Eilmeldung
Viel Regen und viel Bier: Das 184. Oktoberfest ruft

no comment

Viel Regen und viel Bier: Das 184. Oktoberfest ruft

Wahre Fans ließen sich nicht schrecken: Zehntausende Menschen kamen bereits in den frühen Morgenstunden trotz Regens auf die Theresienwiese, um dem bunten Umzug Festwirte auf Pferdewagen zum Festgelände zu folgen.

Pünktlich um 12.00 Uhr zapfte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) das erste Fass Bier an. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erhielt traditionsgemäß die erste Maß Festbier. Für den normalen Besucher kostet sie dieses Jahr bis zu 10,95 Euro, 25 Cent mehr als im Vorjahr. Bis zum 3. Oktober werden an die sechs Millionen Besucher zum größten Volksfest der Welt erwartet.

Angesichts der latenten Terrorgefahr haben die Behörden für das diesjährige Oktoberfest ihr Sicherheitskonzept nochmals ausgeweitet.


Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.