Es brennt im Nordwesten Italiens

Es brennt im Nordwesten Italiens
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Rund 1000 Menschen mussten aufgrund der Feuer ihre Häuser verlassen.

WERBUNG

Im Nordwesten Italiens toben heftige Waldbrände. Rund 1000 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, darunter die Bewohner eines Altersstiftes in der Ortschaft Susa.

Im Aostatal südlich der Schweizer Grenze brannte die Vegetation auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern nieder, auch im Tal des Großen Sankt Bernhard wüten die Flammen.

Die starken Winden erschweren den Feuerwehrleuten die Arbeit. Aufgrund von Rauchvergiftungen mussten mehrere Brandbekämpfer ärztlich behandelt werden. Vermutet wird, dass die schon seit mehreren Wochen lodernden Feuer durch Brandstifter entfacht wurden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Artevento Festival in Italien: 250 Künstler präsentieren bunte Drachen

G7 will eingefrorene russische Gelder zur Unterstützung der Ukraine nutzen

Gerüchte in Brüssel: Mario Draghi könnte EU-Kommissionschef werden