Erneuter Raketenangriff auf Saudi-Arabiens Hauptstadt

Erneuter Raketenangriff auf Saudi-Arabiens Hauptstadt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Saudische Militärkoalition zerstört von Jemen auf Riad gefeuerte ballistische Rakete

WERBUNG

Saudi-Arabien hat erneut eine von Jemen aus abgefeuerte Rakete abgeschossen. Das ballistische Geschoss wurde in der Nähe der Hauptstadt Riad abgefangen. Verletzt wurde niemand.

Die Huthi-Rebellen in Jemen erklärten, Ziel des Angriffs sei der Königspalast in Riad gewesen, wo ein Treffen von Regierungsmitgliedern stattfand. Der Führer der Rebellen, Abdul-Malik al-Huthi erklärte, der Angriff zeige die Schwäche Saudi-Arabiens, genau tausend Tage nachdem das Königreich auf Seiten der Regierung Jemens in den Konflikt eingegriffen hat.

Die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition hatte bereits im vergangenen Monat mehrere Raketen über saudischem Territorium abgefangen. Riad beschuldigt Iran, Raketen an die Rebellen zu liefern. Teheran unterstützt die schiitischen Huthis, bestreitet aber, sie mit Waffen zu beliefern.

Im Jemen bombiert das saudische Militärbündnis immer wieder die von den Rebellen kontrollierte Hauptstadt Sanaa. Laut den Vereinten Nationen sind allein in den vergangen zwei Wochen mehr als 130 Zivilisten ums Leben gekommen.

In dem dreijährigen Bürgerkrieg in Jemen wurden mehr als 10.000 Menschen getötet. Das Land hat zwei Millionen Flüchtlinge und die UN warnen vor einer der weltweit schwersten humanitären Katastrophen, wenn nicht umgehend internationale Hilfe zugelassen wird. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Erneute US-Luftangriffe auf Huthi-Stellung

Kunst zwischen den Trümmern: Straßenkünstler aus Jemen malt die Opfer des Krieges

Frieden im Jemen? Verhandlungen zwischen Huthi-Rebellen und Saudi-Arabien