"Unsane - Ausgeliefert": Mit Steven Soderbergh in der Anstalt

"Unsane - Ausgeliefert": Mit Steven Soderbergh in der Anstalt
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Horrorthriller ist ein dichtes Kammerspiel mit einer technischen Besonderheit: Soderbergh nutzte für den Dreh ein iPhone.

WERBUNG

Eigentlich wollte er nicht mehr fürs Kino arbeiten. Nun kommt doch wieder ein neuer Film von Steven Soderbergh in die Kinos: der Horrorthriller "Unsane - Ausgeliefert". Auf der Berlinale läuft derStreifen außer Konkurrenz. Die Darsteller Claire Foy und Joshua Leonard begleiteten den US-Regisseur zur Premiere.

Claire Foy - bekannt als Queen in der TV-Serie "The Crown" - spielt eine junge Frau, die gegen ihren Willen in einer psychiatrischen Einrichtung festgehalten wird. Ein dichtes Kammerspiel mit einer technischen Besonderheit: Soderbergh nutzte für den Dreh ein iPhone.

"Das war wirklich zum Teil wie ein Theaterstück wegen der langen Szenen", bestätigt Joshua Leonard.

Frage an den Regisseur: "Wie arbeiten Sie mit Schauspielern?"

Steven Soderbergh: "Ich lasse sie weitgehend in Ruhe. Sie wären überrascht, wie wenig ich sage. Wir besprechen die Sache vorher, aber am Set machen wir einfach unsere Arbeit."

Für Claire Foy war es eine klaustrophobische Erfahrung. "Wir haben zehn Tage lang ziemlich schnell am selben Ort gedreht. Es fühlte sich so an, als säßen wir alle in dieser schrägen, von Steven Soderbergh erschaffenen Anstalt."

Der Film kommt Ende März auf die europäischen Leinwände.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Berlinale: "Goldener Bär" geht an Rumänien

Ed-Sheeran-Dokumentarfilm feiert Premiere auf der Berlinale

Berlinale: Goldener Bär geht an Dokumentarfilm "Dahomey"