Trumps Mediendirektorin tritt zurück

Trumps Mediendirektorin tritt zurück
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Hope Hicks war seit September 2017 im Amt.

WERBUNG

Hope Hicks, Mediendirektorin von US-Präsident Donald Trump, ist von ihrem Amt zurückgetreten. Die 29-Jährige galt als enge Vertraute Trumps und arbeitete früher unter anderem auch für dessen Tochter Ivanka.

Julie Pace von der Nachrichtenagentur AP meint, der Rücktritt könne in Zusammenhang mit den Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller zu möglichen Russland-Kontakten von Trump-Mitarbeiter im Wahlkampf stehen.

„Noch einen Tag vor ihrem Rücktritt war sie im Kongress und hat stundenlang Fragen von Abgeordneten beantwortet. Die Mitarbeiter von Robert Mueller wollten mit ihr über verschiedene Vorgänge sprechen, an denen sie beteiligt war. Sie steht also im Mittelpunkt dieser Diskussion", so Pace.

Hicks war seit September im Amt, sie hatte die Nachfolge von Anthony Scaramucci angetreten, der sich noch vor seiner offiziellen Ernennung wieder zurückzog.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trumps Schmiergeld an Pornostar: Hälfte der Geschworenen entlassen

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Erdbeben erschüttert New York und Umgebung