EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Youtube-Täterin identifiziert

Youtube-Täterin identifiziert
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine offenbar frustrierte 39-jährige Youtube-Nutzerin hat in der Zentrale der Videoplattform in Kalifornien drei Menschen mit Schüssen verletzt und sich danach vermutlich selbst getötet.

WERBUNG

Eine offenbar frustrierte Youtube-Nutzerin hat in der Zentrale der Videoplattform in Kalifornien drei Menschen mit Schüssen verletzt und sich danach vermutlich selbst getötet.

Die 39-Jährige gab in San Bruno, nahe San Francisco, mindestens 40 Schüsse ab, bevor sie sich selbst erschoss.

Nach Angaben der Polizei wohnte sie im südkalifornischen San Diego. Laut Medienberichten stammt sie aus dem Iran. In der Nachbarschaft galt sie als unauffällig:

"Nein, sie war nur leise. Es sind wirklich ruhige Leute".

Um die Mittagszeit gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, nachdem die ersten Schüsse gefallen waren.Augenzeugen beschreiben panische Momente:

Auf der Videoplattform Youtube betrieb die Aktivistin mehrere Kanäle und veröffentlichte unter anderem Tierrechts- und Fitnessclips. Zuletzt hatte sie sich unter anderem über eine vermeintliche Zensur ihrer Videos beschwert.

Youtube-Chefin Susan Wojcicki zeigte sich entsetzt über den Anschlag. Laut Angabe ihres Vaters, gegenüber der Zeitungsgruppe Bay Area News Group, habe seine Tochter sich geärgert, dass Youtube sie nicht mehr für ihre Videoinhalte bezahlt habe.

Die Behörden gehen nicht von einem terroristischen Hintergrund der Tat aus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tödliche Schüsse in kalifornischer YouTube-Zentrale

Angreiferin bei YouTube hat sich offenbar selbst erschossen - 3 Verletzte