Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Angreiferin bei YouTube hat sich offenbar selbst erschossen - 3 Verletzte

Angreiferin bei YouTube hat sich offenbar selbst erschossen - 3 Verletzte
Copyright
Reuters SCREENSHOT
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Am Hauptquartier des Internet-Unternehmens Youtube hat es um die Mittagszeit in Kalifornien eine Schießerei gegegen. Die mutmaßliche Angreiferin - eine weiße Frau habe sich das Leben genommen - drei Personen wurden durch Schüsse verletzt. Das bestätigte die Polizei in San Bruno, südlich von San Francisco. Es sollen zahlreiche Schüsse gefallen sein. Wie schwer die Opfer verletzt sind, war zunächst nicht klar.

Hunderte Personen waren aus dem Hauptquartier von YouTube evakuiert worden. Viele waren in Panik aus dem Gebäude gerannt.

Die Polizei durchsuchte noch das Gelände. Eigentlich bestehen bei YouTube hohe Sicherheitsstandards.

«Wir reagieren auf einen Schützen. Bitte halten Sie sich von der Cherry Ave und dem

Bay Hill Drive fern», schrieb die Polizei in San Bruno auf Twitter. In der Nähe befindet sich die Zentrale des Internetunternehmens