Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

24 Tonnen Schokolade überziehen polnische Autobahn

Chocolate on freeway poland
Chocolate on freeway poland -
Copyright
grab from sujet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Rund zwei Dutzend Tonnen warmer Flüssigschokolade haben den Fernverkehr in der Nähe der polnischen Großstadt Posen massiv behindert.

Ein Tanklastzug mit der süßen Fracht war auf der Autobahn 2 rund 60 Kilometer östlich von Posen gegen eine Leitplanke gefahren und umgekippt.

Auf dem Asphalt verwandelte sich die die Flüssigkeit in eine zähe, schwammartige Masse.

Nicht alle Schaulustigen kamen ungeschoren davon. Auch Lokaljournalist Tomasz Malecki geriet ins Schliddern: "Ich wollte den Seitenstreifen entlang gehen, um nicht in die Schokolade zu treten. Dann bin ich in aber in den Straßengraben gerutscht. Mein linker Fuß steckte in der Schokolade fest."

Die anfangs überforderten Einsatzkräfte hielten zunächst Rücksprache mit der Herstellerfirma. Diese riet der Feuerwehr, zur Beseitigung des Dilemmas warmes Wasser zu benutzen. Während der stundenlangen Aufräumarbeiten blieb die A 2 voll gesperrt.