Formel 1: Ricciardo siegt in Monaco

Formel 1: Ricciardo siegt in Monaco
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Deutsche Sebastian Vettel kam im Fürstentum auf den zweiten Rang, Lewis Hamilon (Großbritannien) fuhr als Dritter über die Ziellinie.

WERBUNG

Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der australische Red-Bull-Fahrer war vom ersten Startplatz aus ins Rennen gegangen und wehrte alle Überholversuche der Konkurrenz ab. Der Deutsche Sebastian Vettel konnte Ricciardo auf dem engen Stadtkurs im Fürstentum nicht gefährden, der Ferrari-Pilot wurde Zweiter. Lewis Hamilton fuhr im Mercedes auf den dritten Rang.

Ricciardo war im Fürstentum also unschlagbar - nach dem Spitzentrio reihten sich die Finnen Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas ein.

In der WM-Gesamtwertung liegt Hamilton 14 Punkte vor Vettel, Ricciardo folgt mit bereits deutlichem Abstand, in der Konstrukteurswertung hat Mercedes vor Ferrari und Red Bull die Nase vorn.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rekord ausgebaut: Verstappen holt 17. Saisonsieg beim Grand Prix von Brasilien

Verstappen nicht zu stoppen - Hamilton disqualifiziert

Sainz gewinnt Formel-1-Rennen in Singapur