EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Österreich will "im Fall der Fälle" Grenzen dichtmachen

Österreich will "im Fall der Fälle" Grenzen dichtmachen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Österreichs Regierung warnt vor der Entstehung einer neuen Balkanroute und will gegensteuern.

WERBUNG

Österreichs Regierung warnt vor der Entstehung einer neuen Balkanroute. Laut Bundeskanzler Sebastian Kurz versuchen immer mehr Menschen, über Albanien nach Westeuropa zu gelangen. Kurz will gegensteuern

"Wir arbeiten mit der Regierung in Albanien, aber auch mit den anderen Regierungen entlang dieser Linie zusammen, damit das illegale Weiterreisen, das Weiterwinken der Menschen nach Mitteleuropa nicht stattfindet", sagte der Kanzler am Sonntag.

Eine Flüchtlingswelle wie im Jahr 2015 müsse verhindert werden. "Im Fall der Fälle" werde Österreich alle Grenzen dichtmachen, kündigte Innenminister Herbert Kickl an. Ab Juni soll die grenz- und fremdenpolizeiliche Einheit bereitstehen, um Migranten an der Grenze zu stoppen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wien will Sicherung von EU-Außengrenzen vorantreiben

Der tiefe Fall eines Kanzlers: Prozess gegen Sebastian Kurz vor dem Wiener Landgericht

Falschaussage? - Ex-Kanzler Kurz muss am 18. Oktober vor Gericht