Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Spanische Medien: Cristiano Ronaldo muss 18,8 Mio. Euro Steuern nachzahlen

Spanische Medien: Cristiano Ronaldo muss 18,8 Mio. Euro Steuern nachzahlen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Cristiano Ronaldo muss 18,8 Millionen Euro an Steuern nachzahlen. Außerdem akzeptierte er eine zweijährige Haftstrafe, die zu Bewährung ausgesetzt werden. Das berichten spanische Medien.

Seine Anwälte wollen versuchen, die zwei Jahre Haft in eine Geldstrafe umzuwandeln.

Ronaldo hat sich in vier Steuerdelikten für schuldig erklärt haben, heißt es. Dem Weltfußballer von Real Madrid wird Steuerhinterziehung von 14,7 Millionen Euro vorgeworfen.

Der 33 Jahre alte Portugiese soll Werbeeinnahmen über ein komplexes Firmengeflecht auf den britischen Jungferninseln und in Irland gebunkert und so am Fiskus vorbeigeschleust haben.

Auch der argentinische Kicker Lionel Messi vom FC Barcelona war 2016 bzw. 2017 wegen Steuerbetrugs zu einer 21-monatigen Gefängnisstrafe sowie einer Geldstrafe von 2,09 Millionen Euro verurteilt worden.

Die Haftstrafe musste der Südamerikaner nicht antreten.