Eilmeldung

Eilmeldung

Russland vor 2. WM-Sensation?

Sie lesen gerade:

Russland vor 2. WM-Sensation?

Russland vor 2. WM-Sensation?
@ Copyright :
REUTERS/Henry Romero
Schriftgrösse Aa Aa

Auch der Dauerregen in der Schwarzmeermetropole Sotschi trübt die russische WM-Euphorie kaum. Nach dem sensationellen Triumph über den haushohen Favoriten Spanien steht im Fisht-Stadion gegen Kroatien der nächste Eintrag in die Geschichtsbücher auf dem Spiel.

Das letzte Mal stand die Sbornaja 1966 im WM-Halbfinale. Damals verlor die Sowjetunion 1:2 gegen Deutschland. Gegen Kroatien winkt wieder die Runde der letzten Vier.

Die Sbornaja kann sich einer lautstarken bis ohrenbetäubenden Unterstützung im längst ausverkauften Fisht-Stadion gewiss sein.

Nationalverteidiger Mario Fernandes: "Wir kennen die Stärke Kroatiens. Sie haben viele großartige Spieler, es wird ein schwieriges Match. Wir haben Respekt und werden gut vorbereitet sein. Ich erwarte ein großartiges Spiel."

Bei Gegner Kroatien herrschte schon am Vortag Partystimmung. Verteidiger Dejan Lovren feierte seinen Geburtstag aber nur mit eingeschränkter Zuversicht:

"Es wird mit Sicherheit schwer. Wir spielen um etwas, worauf wir seit Langem warten. Und die Russen standen sogar zuletzt 1966 im Halbfinale. Deshalb wird das eine knifflige Angelegenheit."

Die Kroaten feierten vor 20 Jahren im WM-Viertlfinale in Frankreich durch ein 3:0 über Deutschland in Lyon ihren bislang größten Fußball-Triumph. Moralische Unterstützung bekommt das Team im Fisht-Stadion von rund 10.000 kroatischen Fans.

Eintracht Frankfurts Ante Rebic zeigte sich zuversichtlicher als Lovren.