EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Prügelvorwurf gegen Mitarbeiter von Frankreichs Präsident

Prügelvorwurf gegen Mitarbeiter von Frankreichs Präsident
Copyright Taha Bouhafs (Video-Still)
Copyright Taha Bouhafs (Video-Still)
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ehemalige Sicherheitsagent soll einen Demonstranten geschlagen haben. Zwei Wochen wurde er vom Dienst suspendiert. Das reicht nicht, sagen Kritiker.

WERBUNG

In Frankreich soll ein Mitarbeiter von Präsident Emmanuel Macron einen Demonstranten verprügelt haben. Ein Video, das französische Medien veröffentlichten, zeigt den Angriff.

Der Mitarbeiter Macrons war als Beobachter bei den Demonstrationen zum 1. Mai in Paris, bestätigte der Sprecher des Präsidenten. Er trug einen Helm, als er mutmaßlich den am Boden liegenden Demonstranten angriff, wahrscheinlich handelt es sich sogar um einen Polizeihelm.

Der Sprecher sagte, damit sei der Beschuldigte weit über das erlaubte Maß hinausgegangen. Der Beschuldigte war für die Sicherheit des Präsidenten zuständig. Er wurde nach Berichten der Zeitung Le Monde bereits im Mai für zwei Wochen vom Dienst suspendiert und danach auf einen anderen Posten versetzt.

Oppositionspolitiker und Gewerkschaftsvertreter halten die 15-tägige Auszeit als Strafe für nicht ausreichend. Sie fordern härtere Konsequenzen vom Elysee-Palast. Auch die Staatsanwaltschaft beschäftigt sich mit dem Vorfall.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bauernproteste in Frankreich: "Die Landwirtschaft über alles"

Marseille wehrt sich: "Airbnb bringt unsere Viertel um!"

"Ihr seid nicht willkommen": Aktivisten protestieren gegen Kreuzfahrtschiffe