Fast 700 Menschen in der Nacht in Schlauchbooten evakuiert

Fast 700 Menschen in der Nacht in Schlauchbooten evakuiert
Copyright REUTERS
Von Michail ArampatzoglouKirsten Ripper mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Dramatische Rettungsaktionen in der Nacht

WERBUNG

Dramatische Szenen in der Nacht auf Dienstag. Viele Menschen aus Orten um Rafina waren vor den todbringenden Feuern ins Meer geflüchtet, fast 700 Überlebende wurden per Schlauchboot evakuiert. Die ganze Nacht über halfen Fischer mit ihren Booten dabei, Menschen aus dem Meer zu retten.

Dutzende Menschen verloren durch die Feuer ihr Leben. Allein im Hof einer Villa fanden Helfer vom Roten Kreuz am Dienstagmorgen 25 Leichen.

Auch die "Elli", ein Schiff der griechischen Marine war an der Rettung beteiligt. Allerdings ist ein Schiff von Touristen aus Dänemark, das Fliehende aufgenommen hatte, gekentert. Mehrere Personen wurden noch vermisst.

Starke Winde fachten die Flammen immer wieder an. Nun sollen auch unbemannte Drohnen eingesetzt werden, um die Brandherde zu überwachen.

Mehr zu den Feuern in Griechenland sehen Sie hier.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Überflutungen in Griechenland: Großangelegte Rettungseinsätze laufen weiter

Tagelang abgeschnitten: Dramatische Rettungsszenen der Flutopfer in Griechenland

Die Katastrophe von Evros: Die schmerzhafte Suche nach den Ursachen des Waldbrandes