Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kalifornien: Feuerwehr meldet Fortschritte

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Kalifornien: Feuerwehr meldet Fortschritte

Im Kampf gegen die Waldbrände im Norden Kaliforniens haben ruhigere Winde den Feuerwehrleuten geholfen, die Flammen einzudämmen. Die Behörden erlaubten den ersten Anwohnern, in ihre Häuser zurückzukehren.

Die Feuer halten Kalifornien bereits seit mehr als 3 Wochen in Atem. Insgesamt mussten 38.000 Menschen in Sicherheit gebracht werden, 4 Menschen werden noch vermisst.

Anhaltende Hitze und starke Winde

Derzeit wüten allein in Kalifornien 17 verschiedene Waldbrände, mehr als 12.000 Feuerwehrleute sind im Einsatz. US-Präsident Donald Trump hatte wegen der Brände den Notstand erklärt

Eine Mischung aus anhaltender Hitze und starken Winden hatten die Feuer immer weiter angefacht. Bisher sind 6 Personen ums Leben gekommen, davon 2 Feuerwehrleute.

Kalifornien hat immer wieder mit Waldbränden zu kämpfen. Im vergangenen Oktober waren bei einer Serie von Buschfeuern mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen.