Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken ein Jahr nach der Amokfahrt von Barcelona

Sie lesen gerade:

Gedenken ein Jahr nach der Amokfahrt von Barcelona

Gedenken ein Jahr nach der Amokfahrt von Barcelona
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Jahr nach der Amokfahrt auf der Flaniermeile Las Ramblas hat Barcelona den Opfern des Anschlags gedacht. Trauernde Familienangehörige legten Blumen auf dem Kunstwerk nieder, mit dem der Künstler Joan Miró vor rund 40 Jahren die Promenade verschönert hatte. Unter dem Motto "Barcelona, Stadt des Friedens" gab es eine Gedenkzeremonie auf der nahe gelegenen Plaza de Catalunya. Neben Ministerpräsident Pedro Sánchez nahm auch das spanische Königspaar daran teil. Die Trauerfeier wurde von Katalaniens Streben nach Unabhängigkeit überschattet: Separatisten ist Felipe VI. nicht willkommen.

Am Nachmittag des 17. August 2017 hatte ein Attentäter einen Lieferwagen in die Menschenmenge auf der Promenade im Zentrum Barcelonas gefahren. Insgesamt kamen 16 Menschen ums Leben, mehr als 120 weitere wurden verletzt.