Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rettungsschiff „Diciotti“: Minderjährige dürfen an Land

Rettungsschiff „Diciotti“: Minderjährige dürfen an Land
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die italienische Regierung hat im Fall des im Hafen von Catania liegenden Rettungsschiff „Diciotti“ teilweise eingelenkt. Den 29 minderjährigen Flüchtlingen an Bord gewährte Innenminister Matteo Salvini, an Land zu gehen. Alle übrigen Menschen müssen auf dem Schiff bleiben.

Die Regierung in Rom fordert Zusagen anderer europäischer Länder, die Migranten aufzunehmen und wirft ihnen vor, frühere Versprechen bei der Flüchtlingsumverteilung gebrochen zu haben.

Ministerpräsident Giuseppe Conte nimmt auch die Europäische Union in die Pflicht: „Worauf warten die europäischen Institutionen, die Migranten an Bord der „Diciotti“ in andere Länder zu bringen?"

Im Hafen von Catania protestierte eine kleine Gruppe von Demonstranten gegen die Linie der italienischen Regierung.

Innenminister Salvini hatte gesagt, die Menschen seien in maltesischen Gewässern aufgegriffen worden, deshalb sei sein Land nicht zuständig. Die „Diciotti“ liegt seit Montagabend im Hafen von Catania.