Eilmeldung

Eilmeldung

Vergewaltigung in Saint-Tropez? YouTube-Star Saad Lamjarred angeklagt

Sie lesen gerade:

Vergewaltigung in Saint-Tropez? YouTube-Star Saad Lamjarred angeklagt

Vergewaltigung in Saint-Tropez? YouTube-Star Saad Lamjarred angeklagt
@ Copyright :
Pixabay CC temprb0
Schriftgrösse Aa Aa

Nicht nur in Marokko ist der Sänger Saad Lamjarred (33) ein Star, allein sein letzter Clip "Casablanca" (auf Französisch) ist auf YouTube mehr als 56 Millionen Mal angeklickt worden, "Ghazali" (auf Arabisch) kommt auf mehr als 121 Millionen Klicks.

Doch jetzt hat die französische Justiz Ermittlungen gegen Saad Lamjarred eingeleitet, er darf Frankreich nicht verlassen. Der Star soll in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Luxushotel in Saint-Tropez eine Frau vergewaltigt haben. Zuständig ist das Gericht in Draguignan im Département Var.

Drei weitere Anklagen wegen Vergewaltigung

Zuvor gab es schon drei andere Fälle, in denen Frauen ausgesagt haben, Lamjarred habe sie vergewaltigt. Nach den ersten Vorwürfen aus dem Jahr 2010 kam der Sänger aus dem Gefängnis in New York gegen Kaution frei - und konnte dann die USA verlassen. Damals hatte eine Frau ausgesagt, der Sänger habe sie in seine Wohnung eingeladen, um einen seiner Clips anzuschauen. Als sie seine Avancen zurückwies, habe Lamjarred sie geschlagen und vergewaltigt. Laut Le Monde wurde das Verfahren in den USA 2016 eingestellt, weil die Frau nicht weiter als Klägerin auftreten wollte.

Im Oktober 2016 soll Saad Lamjarred vor einem Konzert in Paris eine 20-Jährige vergewaltigt haben. Die Ermittlungen laufen noch, doch in der Zwischenzeit durfte der Sänger für eine Tournée in sein Heimatland Marokko reisen. Laut LE FIGARO hatte sich König Mohammed VI. persönlich in Frankreich für Saad Lamjarred eingesetzt und versprochen, die Gerichtskosten zu übernehmen. Die Familie des Sängers hatte den König um Hilfe gebeten, Saads Mutter ist die in Marokko sehr bekannte Schauspielerin Nezha Regragui. Schon als Kind ist der Sohn mit seinem Vater, der ebenfalls Sänger ist, aufgetreten. Später nahm Saad auch erfolgreich an TV-Casting-Shows teil.

Im November 2016 reichte noch eine Französin Klage gegen Saad Lamjarred ein. Sie sagt, der Star habe sie 2015 während ihrer Ferien in Casablanca vergewaltigt. Auch in diesem Fall sind die Ermittlungen nicht abgeschlossen.