Eilmeldung

Eilmeldung

Gérard Depardieu: Ermittlungen wegen sexueller Belästigung gehen weiter

Sie lesen gerade:

Gérard Depardieu: Ermittlungen wegen sexueller Belästigung gehen weiter

Gérard Depardieu: Ermittlungen wegen sexueller Belästigung gehen weiter
Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall der Vergewaltigungsvorwürfe gegen den französischen Schauspieler Gérard Depardieu wird noch immer ermittelt. Eine offizielle Anklage gibt es noch nicht.

Laut dem mutmaßlichen Opfer habe Depardieu am 07. und 13. August die 22jährige Frau in seinem Haus in Paris sexuell belästigt und zweifach vergewaltigt.

Medienberichten zufolge ist das Opfer eine Tänzerin und Schauspielerin. Einige sagen die junge Frau sei die Tochter eines Freundes von Depardieu. Andere behaupten sie habe Depardieu getroffen, um Tipps für eine Schauspielkarriere bei ihm einzuholen.

Die Anzeige wurde in Süd-Frankreich erstattet. Da sich der angebliche Vorfall laut dem Opfer allerdings in Paris ereignet habe, hat der französische Staatsanwalt nun den Fall übernommen und wird diesen in den nächsten Tagen und Wochen näher untersuchen und das Opfer befragen sowie nach Beweismaterial suchen.

Auch Gérard Depardieu, der sich zu den Vorwürfen bis jetzt noch nicht selbst geäußert hat, wird befragt. Depardieus Anwalt äußerte, dass der Schauspieler sich von den Vorwürfen verletzt fühle und die Anschuldigungen bestreite.