Eilmeldung

Eilmeldung

Trauerfeier für Aretha Franklin: Geistlicher entschuldigt sich bei Ariana Grande

Sie lesen gerade:

Trauerfeier für Aretha Franklin: Geistlicher entschuldigt sich bei Ariana Grande

Trauerfeier für Aretha Franklin: Geistlicher entschuldigt sich bei Ariana Grande
Schriftgrösse Aa Aa

In den USA hat sich ein Priester für sein Verhalten gegenüber der Sängerin Ariana Grande entschuldigt. Der Prediger Charles H. Ellis III hatte die Sängerin auf der Beerdigungsfeier für die Soul-Musikerin Aretha Franklin in einer Weise berührt, die im Internet für Aufregung sorgte. Viele Menschen verbreiteten in den sozialen Medien Bilder von dem Vorfall.

Ellis sagte, vielleicht sei er zu weit gegangen, zu freundschaftlich oder zu vertraut mit Grande umgegangen. Es gehe aber nicht darum, wie seine Umarmung gemeint war, sondern wie sie aufgefasst wurde: "Es ist niemals meine Absicht, die Brust irgendeiner Frau zu berühren. Ich habe wohl meinen Arm um sie gelegt und sie wie alle weiblichen und männlichen Künstler umarmt. Jedem auf der Bühne habe ich die Hand geschüttelt und eine Umarmung gegeben."

Der Priester entschuldigte sich ebenfalls für einen Witz, den er über Ariana Grandes Namen gemacht hatte. Während der Zeremonie hatte er gesagt, seine Tochter halte ihn mit 60 schon für einen alten Mann, weil er, als er Grandes Namen auf dem Programm der Beerdigung gelesen habe, dachte er, es handle sich um ein neues Gericht bei der Fastfoodkette.

Ariana Grande selbst wurde ebenfalls für ihren Auftritt kritisiert. Einige Internetnutzer warfen ihr vor, auf der Beerdigung ein unangemessen kurzes Kleid getragen zu haben. Und Bill Clinton wurde für seinen Blick kritisiert, den einige Internetnutzer als lüsternes Starren auf Grandes Figur interpretierten.