EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Grippeverdacht: Mekka-Pilger aus München in Philadelphia unter Quarantäne

Grippeverdacht: Mekka-Pilger aus München in Philadelphia unter Quarantäne
Copyright 
Von Christoph Debets mit NBC
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zwölf Passagiere sind nach Hadsch in den USA mit Grippesymptomen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Eine Gruppe kam mit einem American Airlines Flug aus München.

WERBUNG

Zwölf Passagiere von zwei American Airlines Flügen aus München und Paris sind nach der Landung in Philadelphia mit Grippesymptomen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Alle Insassen der beiden Maschinen wurden vom US-Seuchenschutz CDC untersucht, bevor sie ihre Reise fortsetzen konnten.

Bei den Erkrankten handelt es sich um Reisende die aus Mekka vom Hadsch zurückkehrten. Sie kamen mit Flug AA755 aus Paris. Die Erkrankten wiesen nach Angaben des US-Zolls ähnliche Symptome auf, wie eine Gruppe von 19 Personen, die ebenfalls aus Mekka kamen und am Mittwochmorgen (Ortszeit) in New York unter Quarantäne gestellt worden waren.

Die acht Personen, die mit Flug AA717 aus München kamen und mit Grippesymptomen unter Quarantäne gestellt wurden, hatten sich zuvor ebenfalls in Mekka aufgehalten.

Weitere Quellen • WCAU NBC 10 Philadelphia

Diesen Artikel teilenKommentare