Eilmeldung

Eilmeldung

Brexit, Katalonien und Handelskrieg: 1 Jahr mit Juncker

Sie lesen gerade:

Brexit, Katalonien und Handelskrieg: 1 Jahr mit Juncker

Brexit, Katalonien und Handelskrieg: 1 Jahr mit Juncker
Schriftgrösse Aa Aa

Der Rückblick auf das vergangene Jahr von Jean-Claude Juncker:

Der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker hatte seit seiner letzten Rede zur Lage der Nation am 13. September 2017 ein Jahr voller schwieriger Verhandlungen hinter sich.

Am darauffolgenden Tag gab er ein Interview mit Euronews, wenige Tage vor dem umstrittenen Referendum über die Unabhängigkeit. Der Konflikt um die Unabhängigkeit Kataloniens hätte nicht präsenter sein könne.

Ein weiteres heißes Thema, mit dem er sich befassen musste, waren die "Brexit"-Verhandlungen. Als Einzelheiten eines angeblich mehr oder weniger diskreten Treffens mit Premierministerin Theresa May bekannt wurden, wurde es besonders heikel.

Die Spannungen, die durch den Handelskrieg mit den Vereinigten Staaten verursacht wurden, haben auch einen großen Teil der Tagesordnung eingenommen.

In diesen Monaten hat Juncker die Beziehungen zur Ukraine und zu den Balkanländern verstärkt und ist nach Tokio gereist, um das historische Freihandelsabkommen EU-Japan zu unterzeichnen.

Und nicht zuletzt wurde auch seine Gesundheit vielfach kommentiert, zum Beispiel als er während des Galadinners auf dem NATO-Gipfel taumelte. Im Angesicht dieses Vorfalles forderte Juncker nur eines: Respekt.