Bombenanschlag auf Lega-Sitz in Norditalien

Bombenanschlag auf Lega-Sitz in Norditalien
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im norditalienischen Ala explodierte eine gegen den Lega-Sitz gerichtete Bombe.

WERBUNG

Nach der Explosion einer Bombe in der norditalienischen Gemeinde Ala in der Nacht zum Samstag suchen die Behörden weiterhin nach den Tätern. Bei dem Anschlag wurde niemand verletzt, allerdings gingen die Glasscheiben des nahen Sitzes der Regierungspartei Lega zu Bruch. Der italienische Innenminister Matteo Salvini sagte: "Ich hoffe, dass die Schuldigen einige Zeit im Gefängnis verbringen werden. Ich habe nichts gegen Leute, die anderer Meinung sind. Doch wenn jemand Bomben benutzt, ist er kein Anarchist sondern ein Idiot, ein Krimineller. Einige Tage im Gefängnis täten ihm gut, nachdem er die Menschen in Ala um ihren Schlaf gebracht hat." Salvini war in Ala zu einem Besuch erwartet worden. In der Autonomen Provinz Trient finden am 21. Oktober Regionalwahlen statt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zwei Velretzte: Erdloch in Neapel verschluckt Autos

Protest vor britischer Botschaft in Rom gegen Auslieferung von Assange an die USA

Hohe Temperaturen in Italien: Im Februar in Rom am Strand