Eilmeldung

Eilmeldung

Der Herzschmerz-Moment beim Ironman

no comment

Der Herzschmerz-Moment beim Ironman

Bis zuletzt hatte Patrick Lange, der Sieger des superharten Ironman-Wettbewerbs auf Hawaii, die Überraschung geheim gehalten.

Der emotionalen Höhepunkt in diesem Jahr war sein Heiratsantrag im Flitterwochenparadies. Nach seinem zweiten WM-Triumph in nur 7:52:39 Stunden kniete er im Ziel vor seiner völlig verdutzte Freundin Julia Hofmann und hielt um ihre Hand an. "Ich bin losgelaufen und habe mir gedacht: Das mach ich heute", sagte Patrick Lange.

"Es ist einfach Wahnsinn. Ich hätte das nie gedacht", sagte er gerührt und ergriffen von diesem 13. Oktober, der in seiner Vita einen unvergesslichen Platz einnehmen wird. "Der großartigste Tag meines Lebens", meinte Lange, und die Konkurrenz ging nun vor dem alten und neuen Triathlon-König von Kailua Kona in die Knie.

Ein "Bombenrennen" attestierte Jan Frodeno, Champion von 2015 und 2016, der wegen einer Stressfraktur in der Hüfte vor wenigen Wochen seinen Start hatte absagen müssen und fürs ZDF als Experte vor Ort im Einsatz war. Dass Lange nun die magische Acht-Stunden-Marke knackte, brach dem 37-jährigen Frodeno dennoch ein "bisschen das Herz".

"Das war mega", meinte der Australier Cameron Wurf, den Lange bei Kilometer 16 auf der Laufstrecke überholte und damit erstmals in Führung ging.

Der Rest war kein Spaziergang, aber ein Triumphlauf für Lange, der seit seinem Titelgewinn vor einem Jahr kein großes Rennen mehr gewonnen hatte. Wie schon bei seinem damaligen Streckenrekord (8:01:40) passte aber auch diesmal letztlich wieder alles, die letzten Meter verlangsamte Lange das Tempo und genoss die Augenblicke mit Deutschland-Fahne in der Hand.

Mehr no comment