Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Salvini verbannt Migranten aus Riace

Salvini verbannt Migranten aus Riace
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Innenminister Matteo Salvini will die rund 200 Einwanderer aus dem süditalienischen Riace umsiedeln. Vor zwei Wochen war bereits dessen Bürgermeister Domenico Lucano festgenommen worden. Die Migranten würden in den nächsten Tagen in andere Flüchtlingsunterkünfte gebracht, hieß es aus Rom.

Lucano wird Begünstigung illegaler Einwanderung vorgeworfen. Es war ihm gelungen, das aussterbende Dorf in Kalabrien wiederzubeleben. Lucano hatte den 1800-Einwohner-Ort in den vergangenen Jahren zu einem Beispiel für Integration gemacht. Er nahm Menschen aus Afghanistan, Eritrea und dem Irak auf und bot ihnen Wohnraum an. Die Dorfschule wurde wieder geöffnet, Flüchtlinge und Dorfbewohner eröffneten Läden. Der deutsche Regisseur Wim Wenders drehte einen Film über Lucano.