Regierungsumbildung in Frankreich: Castaner wird Innenminister

Regierungsumbildung in Frankreich: Castaner wird Innenminister
Copyright  REUTERS/Pascal Rossignol
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron das Kabinett umgebildet. Neuer Innenminister wird Christophe Castaner, bisher als Staatssekretär zuständig für die Beziehungen mit dem Parlament.

WERBUNG

In Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron das Kabinett umgebildet. Neuer Innenminister wird Christophe Castaner, bisher als Staatssekretär zuständig für die Beziehungen mit dem Parlament. Dies gab der Präsidentenpalast in einer Mitteilung bekannt.

Über die Nominierung des engen Vertrauten des Präsidenten und die der anderen Posten war seit Tagen spekuliert worden. Insgesamt wurden acht neue Ministerinnen und Minister sowie StaatssekretärInnen berufen. Unter anderem wird Stéphane Travert an der Spitze des Landwirtschaftsministeriums durch den Senator Didier Guillaume ersetzt. Franck Riester ersetzt Françoise Nyssen im Kulturministerium.

Regierungschef Edouard Philippe bleibt im Amt. In der Presse war zuvor von einem möglichen Zerwürfnis zwischen ihm und dem Präsidenten die Rede. Erwartet worden war die Kabinettsumbildung spätestens seit dem Rücktritt von Gérard Collomb als Innenminister vor zwei Wochen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bauernproteste: Französische Polizei nimmt 66 Personen fest

Drogenkrieg von Marseille: Warum sterben Kinder und Jugendliche im Kugelhagel?

Spanische Bauern blockieren Autobahn an der Grenze zu Frankreich