Eilmeldung

Eilmeldung

Kinostart des Queen-Films "Bohemian Rhapsody"

Sie lesen gerade:

Kinostart des Queen-Films "Bohemian Rhapsody"

Kinostart des Queen-Films "Bohemian Rhapsody"
Schriftgrösse Aa Aa

Sie war eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten: die britische Gruppe Queen. Dem Mythos um Sänger Freddie Mercury geht der Film Bohemian Rhapsody nach.

Bei der Premiere sagte Hauptdarsteller Rami Malek, er stehe mit den legendären Mitgliedern von Queen, Brian May und Roger Taylor, auf dem roten Teppich. Vor über einem Jahrzehnt habe er sich dazu entschieden, Schauspieler zu werden. Auch er habe dieses innere Brennen gespürt. Sie beide, Freddie Mercury und er, wollten ihre Träume leben - dazu habe er jetzt die Möglichkeit.

"Ein Filmstar muss jeden Zweifel aus dem Weg räumen. Rami gelingt das von der ersten Minute an. Ja, man hält ihn tatsächlich für Freddie," sagte Queen-Gitarrist Brian May.

Bohemian Rhapsody erzählt die Geschichte der Band vom Moment an, als der charismatische Sänger zur Gruppe stößt bis hin zum legendären Queen-Auftritt bei Live Aid 1985, sechs Jahre bevor Mercury an den Folgen von AIDS starb.

Der Film läuft seit Ende Oktober in den deutschen, österreichischen und Schweizer Kinos.