Eilmeldung

Eilmeldung

Preiskampf zwischen Dinos

Sie lesen gerade:

Preiskampf zwischen Dinos

Preiskampf zwischen Dinos
Schriftgrösse Aa Aa

Satte zwei Millionen Euro brachte der letzte Dino, der in Paris versteigert wurde, im vergangenen April war das. Jetzt kommen gleich zwei auf einmal unter den Hammer – wer bringt mehr: Der Camptosaurus, ein Pflanzenfresser, rund 150 Millionen Jahre alt, zu 90 Prozent intakt – ist mit bis zu 700.000 Euro angesetzt.

Oder der Allosaurus, gleiches Alter, aber zu 45 Prozent abhanden - und zu einem ähnlichen Preis aufgerufen?

Die beiden waren im US-Staat Wyoming ausgegraben worden.

Steffano Piccini, Paläontologe:

"Sie stammen aus einer sehr berühmten fossilen Fundstelle in den Vereinigten Staaten, aus der Gegend zwischen Wyoming und Utah, aus der Jurazeit. Wir sprechen von einer Zeit vor rund 180 Millionen Jahren. Dinosaurier sind auf der ganzen Welt zu finden, vor allem aber in den USA. Da kann man legal nach ihnen graben und einsammeln, was auf privatem Grund und Boden liegt.“

Auktion "Natural History", 21. November um 13.30 GMT im Artcurial Auktionshaus in Paris. 114 Objekte kommen unter den Hammer, darunter eine Auswahl an ausgestopften Wildtieren.

su