Eilmeldung

Trump besucht Katastrophengebiet

Trump besucht Katastrophengebiet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Donald Trump hat nach den Flächenbränden im Bundesstaat Kalifornien das Katastrophengebiet besucht. Er machte sich in einer Ortschaft 280 Kilometer nördlich von San Francisco ein Bild von der Lage.

Niemand habe erwartet, dass so etwas passieren würde, sagte Trump. Wie viele Tote es gegeben hat, sei noch nicht endgültig bekannt, ergänzte er. Derzeit gehen die Behörden davon aus, dass mehr als 70 Menschen ums Leben gekommen sind, allerdings werden noch zahlreiche Personen vermisst.

Gegenüber einem US-Fernsehsender kritisierte Trump die Forstwirtschaft, die kalifornische Feuerwehr erwiderte, die Feuer entstünden und verbreiteten sich nicht ausschließlich in Waldgebieten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.