Copa Libertadores: Endspiel erneut verschoben

Copa Libertadores: Endspiel erneut verschoben
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Wann die Begegnung der Erzrivalen River Plate und Boca Juniors nun ausgetragen wird, ist unbekannt.

WERBUNG

Die Austragung des Endspiels um die Copa Libertadores ist bis auf Weiteres verschoben worden. Das gab Alejandro Dominguez, der Vorsitzende des südamerikanischen Fußballverbandes, bekannt. Wann das Finale zwischen den Erzrivalen River Plate und Boca Juniors nun stattfinden wird, ist noch unklar.

Ursprünglich sollte das Spiel am Samstag in Buenos Aires ausgetragen werden, war nach Fanausschreitungen aber um einen Tag verschoben worden. River-Anhänger hatten den Boca-Mannschaftsbus mit Wurfgeschossen angegriffen. Mehrere Spieler erlitten dabei Verletzungen.

Die 66.000 Eintrittskarten für das Endspiel des wichtigsten Fußballvereinswettbewerbs Südamerikas waren ausschließlich an Anhänger von River Plate verkauft worden. Das ist in Argentinien wegen Fangewalt seit 2013 gang und gäbe.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Unruhen in Buenos Aires: Zehntausende gegen Mileis Reformpläne

Nationalpark in Flammen: 2.000 Hektar Wald zerstört

Generalstreik in Argentinien: Große Proteste gegen geplante Reformen