Filmemacher Bernardo Bertolucci mit 77 gestorben

Filmemacher Bernardo Bertolucci mit 77 gestorben
Copyright REUTERS/Fred Prouser/File photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der italienische Filmregisseur starb in Rom.

WERBUNG

Der italienische Filmregisseur Bernardo Bertolucci ist tot. Er starb in Rom im Alter von 77 Jahren.

Bertolucci, der seit einer misslungenen Rückenoperation auf einen Rollstuhl angewiesen war, war auf internationaler Ebene einer der erfolgreichsten Filmemacher seines Landes. Zu seinen bekanntesten Werken gehört „Der letzte Tango in Paris“ aus dem Jahr 1972. Der Film löste seinerzeit wegen seiner Erotikszenen heftige Diskussionen aus.

Sein Film „Der letzte Kaiser“ wurde 1987 mit zwei Oscars ausgezeichnet, 2007 erhielt Bertolucci bei den Filmfestspielen von Venedig den Ehrenpreis für sein Lebenswerk.

In den 1960er Jahren arbeitete Bertolucci am Drehbuch des Westernklassikers „Spiel mir das Lied vom Tod“ von Sergio Leone mit, seinen letzten Film brachte der bekennende Marxist Bertolucci vor sechs Jahren heraus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bernardo Bertolucci: Der "letzte Kaiser" des italienischen Kinos