Eilmeldung

Eilmeldung

US-Senator: „Khashoggi wie ein Schwein geschlachtet"

Sie lesen gerade:

US-Senator: „Khashoggi wie ein Schwein geschlachtet"

US-Senator: „Khashoggi wie ein Schwein geschlachtet"
Schriftgrösse Aa Aa

Mitglieder des US-Senats haben im Fall Khashoggi schwere Vorwürfe gegen den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman erhoben. Zuvor war der Senatsausschuss für Auslandsbeziehungen von der Direktorin des Geheimdienstes CIA, Gina Haspel, über den bisherigen Kenntnisstand informiert worden.

„Ich habe keinen Zweifel, dass der Kronprinz Mohammed bin Salman die Tötung in Auftrag gegeben hat, sie überwacht hat, über das Geschehen auf dem Laufenden war und es im Voraus geplant hat", so US-Senator Bob Corker von den Republikanern. „Wenn er vor Gericht stehen würde, würde man ihn innerhalb von 30 Minuten schuldig sprechen. Die Frage ist: Was unternehmen wir in dieser Sache?", sagte Corker.

Sein Kollege John Kennedy äußerte: „Sie haben Khashoggi wie ein Schwein geschlachtet. Das müssen wir scharf verurteilen. Ich will eine Möglichkeit finden, das zu tun, ohne den Nahen Osten in die Luft zu jagen."

In Saudi-Arabien sind elf Personen angeklagt, denen eine Verstrickung in den Fall Khashoggi vorgeworfen wird. Eine Mitwisserschaft des Kronprinzen weist die politische Führung des Landes zurück. Der regierungskritische Journalist Jamal Khasoggi hatte am 2. Oktober das saudische Konsulat in Istanbul betreten, dort wurde er umgebracht. Die genauen Umstände sind ungeklärt.

Die Generalstaatsanwaltschaft Istanbul hat mittlerweile Haftbefehle für zwei hochrangige saudische Beamte ausgestellt, darunter ein enger Vertrauter von Kronprinz Mohammed bin Salman. Das berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anadolu.