Eilmeldung

Spanien: Anklage gegen Shakira wegen Steuerbetrugs

Spanien: Anklage gegen Shakira wegen Steuerbetrugs
Copyright
Wikicommon/ Yeoman 1st Class Donna Lou Morgan
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien hat die Staatsanwaltschaft gegen die Sängerin Shakira Anklage wegen Steuerbetrugs erhoben.

Der Kolumbianerin wird vorgeworfen, Steuern in Höhe von umgerechnet 14,5 Millionen Euro hinterzogen zu haben.

Die Anklage richtet sich dabei zunächst auf die Region Katalonien. Hier ist die Sängerin regelmäßig bei Fußballspielen des Vereins FC Barcelona zu Gast, für den ihr Partner Gerard Piquet spielt.

Laut Staatsanwaltschaft hat Shakira von 2012 bis 2014 in Katalonien gelebt. Sie wird beschuldigt, in diesem Zeitraum keine Steuern auf das verdiente Einkommen gezahlt zu haben.

Vertreter von Shakira sagten in einer Erklärung, die Sängerin habe bis 2015 gar nicht in Spanien gelebt. Sie habe alle ihre Steuerverpflichtungen gegenüber den spanischen Behörden erfüllt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.