Eilmeldung

Eilmeldung

Scheveningen: Neujahrsfeuer außer Kontrolle

Scheveningen: Neujahrsfeuer außer Kontrolle
Schriftgrösse Aa Aa

Das größte Neujahrsfeuer an der niederländischen Nordseeküste ist außer Kontrolle geraten. Amateurfilmer in Scheveningen dokumentierten, wie Sturmböen den Brand des 48 Meter hohen Scheiterhaufens beschleunigten. Die zahlreichen Strandspaziergänger mussten von Ordnungshütern zur Seite gedrängt werden.

In der Folge ging ein breit gefächerter Funkenregen über das beliebte Nordseebad nieder, Gebäude waren von den Flammen bedroht. Glücklicherweise gab es keine Personenschäden. Feuerwehr und Polizei waren im Großeinsatz, die Lage drohte wohl außer Kontrolle zu geraten.

Die Zerstörungskraft der Hitze und Flammen zeigte sich am Neujahrsmorgen. Scheveningens Strand glich teilweise einer Mondlandschaft, es entstand erheblicher Sachschaden. Erst um fünf Uhr am Neujahrsmorgen erklärte die Feuerwehr, alle Brandnester unter Kontrolle zu haben. Nach städtischen Angaben ist das Strandfeuer in Scheveningen traditionell das größte in den Niederlanden.

Der Bürgermeister im nahen Den Haag kündigte eine Untersuchung des Großbrandes an. Dabei soll auch geprüft werden, ob das Brauchtum in Scheveningen erhalten bleibt.

Und so sah der Brandstapel von Scheveningen vor dem Anzünden aus: