Eilmeldung

Britische Navy patrouilliert im Ärmelkanal

Britische Navy patrouilliert im Ärmelkanal
Copyright
REUTERS/Yevgeny Volokin
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Armee hat ein Schiff auf den Ärmelkanal geschickt. Es wurde von der Royal Navy in Bereitschaft versetzt und soll nun auf der Meeresenge zwischen Frankreich und Großbritannien patrouillieren.

Innenminister Sajid Javid hatte dies beim Verteidigungsministerium angefordert, nachdem Anfang der Woche mehrere Bootsflüchtlinge an der Küste bei Dover an Land gingen.

Immer mehr Menschen versuchen, in Schlauchbooten und oft ohne Rettungswesten England von Frankreich aus zu erreichen. 539 Migranten versuchten 2018 dem britischen Innenministerium zufolge, die Meeresenge in kleinen Booten zu überqueren - 80 Prozent von ihnen alleine seit Anfang Oktober, vermutlich wegen des bevorstehenden Brexits.

Zwei am Mittwochabend in Manchester verhaftete mutmaßliche Menschenschmuggler - ein 33 Jahre alter Iraner und ein 24-jähriger Brite - sitzen weiter in Untersuchungshaft. Sie sollen die illegale Einreise von Flüchtlingen über den Ärmelkanal organisiert haben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.