Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ebola-Fall in Schweden nicht bestätigt

Ebola-Fall in Schweden nicht bestätigt
Copyright
TT News Agency/Fredrik Sandberg via REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Verdacht einer Ebola-Erkrankung durch die Gesundheitsbehörde in Schweden hat sich offenbar nicht bestätigt.

Der Patient wird in der Klinik für Infektionskrankheiten des Universitätskrankenhauses von Uppsala behandelt.

Nach Angaben des behandelnden Arztes hat sich der Patient drei Wochen in Burundi aufgehalten, dass im Westen an die Demokratische Republik Kongo grenzt.

Dazu Chefarzt Mikael Köhler:

"Ein Patient kam mit Symptomen, die möglicherweise mit einer Ebola-Infektion in Einklang stehen. Er war in einem Gebiet, in dem es früher Ebola gab, dass aber aktuell nicht virulent ist".

Im Osten des Kongos sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO inzwischen mehr als 600 Menschen an dem lebensgefährlichen Ebola-Virus erkrankt.