Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Schardscha-Lichterfestival: ein Fest der Sinne

Schardscha-Lichterfestival: ein Fest der Sinne
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Feuerwerk, Laser, beleuchtete Gebäude und Märchengestalten, die eine Lagune entlang ziehen. Von einer traumhaften Stimmung bis hin zu pulsierender Energie- bezaubernde Spektakel bei der 9. Ausgabe des Schardscha Lichterfestivals vom 6. bis zum 16. Februar.

Euronews-Reporter James O'Hagan: "20 Shows an 17 Orten in 11 Nächten - bis zu einer Million Besucher sehen optische Illusionen, zu Leben erwachende Gebäudefassaden sowie Pyrotechnik und Laser, die den Nachthimmel erhellen - das ist das Schardscha Lichterfestival 2019."

Magie auf dem Wasser

Die 200 Meter lange Wasserparade der französischen Theatergruppe "Ilotopie" ist voller Magie. Der künstlerische Leiter Bruno Schnebelin erklärt:

"Wir beschlossen irgendwann, dass Wasser unsere Bühne sein sollte. Ein leerer Raum, den wir mit Mythologie füllen. Es gab die Anfrage, dass wir den ersten Teil des Festivals gestalten - letztendlich ein Aperitif mit lebenden Bildern, bevor man in den Himmel schaut."

Verwoben mit dem Wasserballett ist die Pyrotechnik-Show "Journey Through Light" der "Groupe F". Das Unternehmen illuminiert Wahrzeichen vom Eiffelturm bis zum Wolkenkratzer Burj Khalifa in Dubai mit leuchtendem Feuerwerk:

"Wir haben uns dafür entschieden, mit dem Bild des Drachens zu arbeiten, und dieser Drache kreist um die prächtige Schardscha-Lagune. Wir malen dazu die pyrotechnische Choreografie verbunden mit Musik aber auch mit den Farben der verschiedenen Kulturen. Man spürt eine Welt, die aus der Schardscha-Bucht auftaucht", sagt der artistische Direktor Christophe Berthonneau.

Kulturen von Ost und West zusammenbringen

Der Leiter der Tourismusbehörde (SCTDA) Khalid Jasim al Midfa erklärt die Bedeutung des Lichterfestivals für das Emirat:

"Leidenschaft ist einer der wichtigsten Eckpfeiler dieses Festivals. Wir zeigen die Schönheit Schardschas und unsere Identität, die wahre authentische Wesensart Arabiens und der VAE - der Vereinigten Arabischen Emirate und Schardschas. Europa hat eine andere, auch sehr reiche Kultur. Aber sie ist ganz anders und die beiden Kulturen zusammenzubringen, eine gemeinsame Sprache zu finden, ist anfangs nicht einfach gewesen, es hat Zeit gebraucht. Aber sehen Sie sich das Ergebnis an."

Internationale Künstler haben an der träumerischen Zeitreise mitgewirkt:

"Mir war besonders wichtig, das zu würdigen, was ich hier entdeckt habe, die Kunst der Muster, der Kalligrafie, die islamische Kunst im Allgemeinen. Schardscha ist eine kulturelle Hauptstadt. Mir war wichtig, das hervorzuheben, indem ich so viele Muster wie möglich auf die Moscheen projizierte. Sie sind großartig", sagt die Künstlerin Raphaelle Martinez von der Show "A Lagoon's Reflection" an der Masjid Al Noor Moschee.

Und der Techniker Joshua Monteath von Nomada Creative Events sagt: "Wir wollten die Palme beleuchten, die Pflanze, die für die VAE steht. Wir haben etwa 9000 Palmenzweige mit etwa 9000 LED-Lichtern illuminiert, das hat gut einen guten Monat gedauert, aber wir haben es geschafft."

Insgesamt ein Fest für die Sinne und nur eine kleine Momentaufnahme dessen, was das Schardscha-Lichtfestival zu bieten hat.