Eilmeldung
This content is not available in your region

Ätna: Aschewolken über Sizilien

euronews_icons_loading
Ätna: Aschewolken über Sizilien
Schriftgrösse Aa Aa

Er qualmt und dampft bereits seit dem 23. Dezember: Doch jetzt sorgen die Aschewolken des Ätna auf Sizilien für Probleme im Reiseverkehr. Zu Wochenbeginn war auf dem Flughafen Catania nur ein eingeschränkter Betrieb möglich. Lediglich sechs Maschinen durften pro Stunde landen, weitere Verbindungen wurden auf andere Flughäfen umgeleitet. Der rund 3300 Meter hohe Vulkan gehört zu den aktivsten in Europa.