Eilmeldung

Eilmeldung

Eiswelt in New Hampshire begeistert Besucher

no comment

Eiswelt in New Hampshire begeistert Besucher

"Ice Castles" - eine Eiswelt in North Woodstock (New Hampshire, USA) verfügt über ein ganzes Netz von Eistunneln, Höhlen und eine fast 30 Meter lange Eisrutsche, die einen Hektar Ackerland bedecken.

"Sie ist ist sehr beliebt, ich denke, mehr, als sich unsere Macher sich je vorgestellt hätten", sagt Matt Pasciuto, Hauptkonstrukteur der Eiswelt und fügt hinzu, dass die Tickets jeden Freitag- und Samstagabend ausverkauft sind. Das Team von Pasciuto hat die Aufgabe, die Eiskreationen zum Leben zu erwecken.

"Wir haben einen Mann in unserem Team, der programmiert, im Grunde genommen ein Lichtprogramm erstellt, das an jedes Licht individuell Signale sendet, um eine Art passive Lichtshow zu erzeugen", erklärt er.

Die Attraktion beginnt im Dezember - dann Pasciuto und das Team anfangen, Eiszapfen zu "züchten": Metallständer werden mit Wasser besprüht, die dort über Nacht zu Eiszapfen werden.

Die Eiszapfen werden dann von "Eiskünstlern" geerntet, die sie um mehr als 70 Sprinkler platzieren.

"Sobald wir die Sprinkler einschalten, fängt das Wasser an, zu gefrieren. Dann wachsen die Eiszapfen zusammen. Sie werden immer größer und größer, immer dicker und dicker", erklärt Pasciuto.

"Sobald sie dick genug sind, legen wir eine weitere Schicht Eiszapfen darauf und eine weitere Schicht. Wir Burg wächst um etwa einen halben Meter auf einen Schlag."

Das Winterwunderland ist eines von sechs seiner Art in Nordamerika.

Mehr no comment