Video | Kim Jong Un beantwortet erstmals Fragen ausländischer Journalisten

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei einer Pressekonferenz in Hanoi.
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei einer Pressekonferenz in Hanoi. Copyright REUTERS/Leah Millis
Copyright REUTERS/Leah Millis
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zu Beginn des Gipfels zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump in Hanoi sah es noch harmonisch aus. Internationale Journalisten hatten die sehr seltene Gelegenheit, Kim direkte Fragen zu stellen.

WERBUNG

Zu Beginn des Gipfels zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump in Hanoi sah es noch harmonisch aus. Am Mittwoch gab es die sehr seltene Gelegenheit für internationale Journalisten, Kim direkte Fragen zu stellen.

Dabei ließ Kim seine Bereitschaft durchblicken, nuklear abzurüsten. "Wenn ich es nicht wäre, wäre ich nicht hier", sagte er.

Am folgenden Morgen mitteleuropäischer Zeit änderte sich die Stimmung: Der Gipfel wurde vorzeitig abgebrochen. Ein gemeinsames Essen und der Termin, bei dem Trump und Kim ein Abkommen unterzeichnen wollten, wurden abgesagt. Stattdessen wird Trump allein eine Pressekonferenz abhalten.

Ein Video von Kims Pressekonferenz können Sie oben im Videoplayer schauen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gipfel in Hanoi: Kim Jong Un zeigt Bereitschaft für atomare Abrüstung

"Er ist mein Freund": Trump empfängt Polens Präsidenten Duda in den USA

Trumps Schmiergeld an Pornostar: Hälfte der Geschworenen entlassen