Eilmeldung

VW setzt auf E-Mobilität und plant Stellenabbau

VW setzt auf E-Mobilität und plant Stellenabbau
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Marken des Volkswagenkonzerns haben im vergangenen Jahr, vor allem wegen der Einführung neuer Abgas- und Verbrauchstests, teilweise deutlich an Gewinn eingebüßt.

VW will künftig noch mehr reine Elektromodelle auf die Straße bringen. Bis 2028 sollen fast 70 neue E-Autos in den Verkauf gehen. Dazu Konzernchef Herbert Diess:

"Ein E-Auto lässt sich mit etwa 30 Prozent weniger Personalaufwand herstellen, als ein Verbrenner. Das heißt, wir werden Arbeitsplätze abbauen. Es wird schwer, dass nur mit Fluktuation und Altersteilzeit zu schaffen".

In Wolfsburg droht ein Streit zwischen Unternehmen und Betriebsrat. VW will 5000 oder mehr Stellen streichen und so Milliarden bei der lange Zeit chronisch ertragsschwachen Kernmarke einsparen.

In den kommenden zehn Jahren will VW dann 22 Millionen Elektroautos auf eigenen Plattformen bauen, statt bisher 15 Millionen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.