EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Bewegender Brexit-Brief: Sophie (6) malt ein Einhorn für Donald Tusk

Bewegender Brexit-Brief: Sophie (6) malt ein Einhorn für Donald Tusk
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Im Internet macht Sophies Brief die Runde, die kleine Britin schreibt der EU: "Wir sollten Freunde bleiben."

WERBUNG

Der Brief der 6 Jahre alten Sophie aus Großbritannien an EU-Ratspräsident Donald Tusk bewegt die Herzen und hat sich zu einem Hype im Internet entwickelt.

Sophie ist Britin, und sie hat Tusk einen Brief geschrieben - und sie hat ihm ein Einhorn gemalt. Auf Instagram hat der polnische Politiker Tusk diesen Brief veröffentlicht. Darin steht: "Lieber Herr Tusk. Ich lebe in Großbritannien. Ich weiß, wir verlassen die EU. Aber ich denke, dass wir Freunde bleiben sollten." Sophie aus London bittet auch um ein unterschriebenes Foto für ihr Europa-Buch.

Der Post von Donald Tusk mit Sophies Brief hat inzwischen mehr als 33.000 Likes.

Während das Parlament in London jeden Abend stundenlang in langatmigen und für die meisten nur sehr schwer nachvollziehbaren Debatten über den Brexit debattiert - und während die EU-Politiker offenbar langsam die Geduld mit den Verantwortlichen in Großbritannien verlieren, bewegt der Brief der kleinen Sophie die Herzen.

Donald Tusk machte auch seine Antwort an Sophie publik, in der er dem Mädchen versicherte, dass man Freunde bleiben werde.

Der liberale Politiker Guy Verhofstadt teilte Sophies Brief auf Twitter und schrieb dazu, manchmal brauche man ein Kind, um die richtige Perspektive zu bekommen. Der Brexit sei eine schreckliche Verschwendung.

Voir cette publication sur Instagram

We will always be friends, Sophie ❤️

Une publication partagée par Donald Tusk (@donaldtusk) le

.........

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten

"Betteln und bitten": Großbritannien macht EU-Bürgern das Leben schwer

Spanierin mit Arbeitserlaubnis in Großbritannien nach Rückkehr aus dem Urlaub abgeschoben