EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Video | Papst ehrt Nonne, die als Geburtshelferin 3.000 Babys zur Welt brachte

Video | Papst ehrt Nonne, die als Geburtshelferin 3.000 Babys zur Welt brachte
Copyright AP
Copyright AP
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Seit 60 Jahren arbeitet Schwester Maria Concetta Esu in der Zentralafrikanischen Republik als Hebamme.

WERBUNG

In einer Zeremonie hat Papst Franziskus eine Nonne geehrt, die jahrelang als Missionarin und Geburtshelferin gearbeitet hat und dabei wahrscheinlich rund 3.000 Babys zur Welt brachte.

Freundlich tauschte er Küsse mit der 85-jährigen Schwester Maria Concetta Esu aus, als er ihr am Mittwoch eine Medaille überreichte. Seit 60 Jahren arbeitet sie in der Zentralafrikanischen Republik.

Papst Franziskus sagte: "Heute haben wir die Freude, eine Person bei uns zu haben, die ich euch gerne vorstellen möchte. Es ist Schwester Maria Concetta Esu aus der Kongregation der Schwestern von St. Joseph von Genoni." Schwester Maria Concetta sei 85 Jahre alt und "seit etwa 60 Jahren Missionarin."

Als Schwester Maria den Papst das letzte Mal traf, kam sie in einem Kanu an. Er erinnerte sich: "Ich lernte sie in Bangui kennen, als ich dort war, um das Jubiläum der Barmherzigkeit zu eröffnen. Sie erzählte mir, wie sie in ihrem Leben dazu beigetragen hat, rund 3.000 Babys zu bekommen. Wie wunderbar. An diesem Tag kam sie im Kanu, 85 Jahre alt, in den Kongo, um in Bangui einzukaufen."

Der Vatikan kündigte auch an, dass der Papst vom 4. bis zum 10. September die afrikanischen Länder Mosambik, Madagaskar und Mauritius besuchen werde.

Falls Sie es verpasst haben: Virales Video | Der Papst möchte nicht, dass man seinen Ring küsst.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Groß wie ein Apfel, 245 gr leicht: Baby gewinnt Kampf ums Überleben

Papst Franziskus: Rolle der Katholiken in Marokko ist nicht zu missionieren

Historische Weltsynode startet: Erstmals haben Frauen Stimmrecht