Iran: Schlimmste Überschwemmungen seit 70 Jahren

Iran: Schlimmste Überschwemmungen seit 70 Jahren
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Behörden im Iran haben angeordnet, weitere 14 Dörfer im Südwesten des Landes zu evakuieren.

WERBUNG

Im Iran haben die Behörden angeordnet, 14 weitere Dörfer im Südwesten des Landes zu evakuieren. In der Region regnet es seit mehreren Wochen ohne Pause. Landesweit kamen bisher 70 Menschen bei den Überschwemmungen ums Leben. Etwa 1.000 Menschen wurden bisher mit Helikoptern in Sicherheit gebracht.

Die Regierung schickte mehrere mobile Krankenstationen in die Katastrophenregion. Sie bat junge Männer, in der Gegend zu bleiben, um beim Bau von Schutzdämmen zu helfen. Meteorologen erwarten, dass die wochenlangen Regenschauer am Montag zumindest vorübergehend aufhören.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mindestens 4 Tote nach Hochwasser im Oman, 3 davon Kinder

Hochwasser in Antalya in der Türkei - auch Hunde und Katzen gerettet

IAEO-Chef kritisiert Iran wegen intransparentem Atomprogramm