Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Polizei findet nach Serienmord Kinderleiche im Baggersee

Polizei findet nach Serienmord Kinderleiche im Baggersee
Copyright
REUTERS/Yiannis Kourtoglou
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auf Zypern hat die Polizei bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders eine weitere Leiche entdeckt. Sie befand sich in einem Koffer, der mit Zement beschwert in einem giftigen Baggersee versenkt worden war.

Nach Angaben eines Polizeisprechers soll es sich dabei um die Leiche eines Kindes handeln. In dem Baggersee war zuvor schon eine Frauenleiche geborgen worden.

REUTERS/Yiannis Kourtoglou

Ein 35-jähriger Armeeoffizier hatte gestanden, fünf Frauen und zwei Kinder umgebracht zu haben.

Die Opfer sollen aus Rumänien und Asien stammen und die meisten von ihnen als Haushälterinnen auf Zypern gearbeitet haben. Der mutmaßliche Täter lernte sie online kennen.

Schon seit 2016 gab es Vermisstenanzeigen. Der Polizei wird vorgeworfen, nicht gründlich genug ermittelt zu haben. Drei Jahre lang blieben die Morde unentdeckt. Dann fanden Touristen die erste Leiche durch Zufall nach heftigen Regenfällen in einer verlassenen Mine.

Wegen der Kritik trat der zyprische Justizminister zurück, der Polizeichef wurde gefeuert.

Insgesamt wurden bisher fünf der sieben angeblichen Opfer gefunden. Die Ermittler befürchten jedoch, dass der Mann noch mehr Personen getötet haben könnte, als bisher zugegeben.