Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Wer wird Präsident in Litauen?

Wer wird Präsident in Litauen?
Copyright
REUTERS / INTS KALNINS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Litauen hat die Präsidentschaftswahl begonnen. Fast 2,5 Millionen Menschen sind in dem baltischen EU- und Nato-Land aufgerufen, eine Nachfolge für Dalia Grybauskaite zu wählen. Diese will nach zwei Amtszeiten nicht erneut antreten.

Wahlkampf

Beherrschend im Wahlkampf waren wirtschafts- und sozialpolitische Themen wie ungleiche Einkommen sowie Armut - aber auch Sicherheit. Litauen grenzt an die russische Exklave Kaliningrad und ist seit dem Ukrainekonflikt um seine Souveränität besorgt.

Kandidaten

Um das höchste Staatsamt bewerben sich neun Kandidaten. Die größten Aussichten hat die konservative frühere Finanzministerin Ingrida Simonyte, sie hat viele Anhänger unter den wohlhabenden, gebildeten Menschen in den Städten.

Ebenfalls gute Chancen werden dem amtierenden Ministerpräsidenten und Mitte-Links-Politiker Saulius Skvernelis und dem unabhängigen Wirtschaftsexperten Gitanas Nauseda ausgerechnet.

2. Runde

Erreicht kein Kandidat die absolute Mehrheit, kommt es am 26. Mai zur Stichwahl. Vom Nachfolger von Dalia Grybauskaite erwarten viele Menschen in Litauen, die Armut zu deckeln. Etwa ein Viertel der Bevölkerung hat weniger als 300 Euro pro Monat zur Verfügung.