Eilmeldung

Eilmeldung

Applaus und Protest: Marine Le Pen auf Treffen in Bratislawa

Applaus und Protest: Marine Le Pen auf Treffen in Bratislawa
Schriftgrösse Aa Aa

Mit Applaus ist Marine Le Pen in Bratislawa empfangen worden. Die Chefin des "Rassemblement National" - vormals "Front National" - nahm dort an der Konferenz "Für ein Europa der souveränen Nationen" teil. Organisiert hatte diese Boris Kollar, der Chef der rechtspopulistischen slowakischen Oppositionspartei "Sme rodina" ("Wir sind Familie"). Auch Vertreter der Lega aus Italien waren in die Slowakei gereist.

In den kommenden Tagen finden weitere Treffen europäischer Rechtspopulisten in statt - u.a. im Baltikum. Mit dabei sind Politiker der FPÖ aus Österreich.

Failos Kranidiotis von der "Neuen Rechten" aus Griechenland erklärte: "Unsere Gegner sagen, wir wollten Europa zerstören. Aber wir sind echte Europäer, weil wir echte europäische Werte verteidigen. Was ist das Wertvollste in Europa? Unsere Unterschiede."

In Bratislawa gab es auch Protest gegen das Treffen der Rechtspopulisten.

"Wir sind hier, weil wir glauben, dass die EU-Mitgliedschaft für die Slowakei lebenswichtig ist."

Wie die EU-Gegner bei der Europawahl abschneiden, ist eine der wichtigen Fragen des Urnengangs am 26. Mai.