Eilmeldung
euronews_icons_loading
Syrien: Tote bei Luftangriffen auf Rebellengebiet

Bei Luftangriffen auf Syriens letztes großes Rebellengebiet Idlib sind Aktivisten zufolge zahlreiche Zivilisten ums Leben gekommen. Unter den zehn Todesopfern seien auch Frauen und Kinder, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch. Sie machte die syrische Luftwaffe dafür verantwortlich. Die Rettungsorganisation Weißhelme berichtete von insgesamt 15 Toten bei Angriffen auf drei Orte im Nordwesten Syriens.