Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Kasachstan: Heftige Proteste bei Tokajews Wahlsieg

Kasachstan: Heftige Proteste bei Tokajews Wahlsieg
Schriftgrösse Aa Aa

In Kasachstan hat Übergangspräsident Kassym-Schomart Tokajew die Präsidentschaftswahlen gewonnen. Gut 70 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den 66-Jährigen, der im März die Nachfolge von Langzeitherrscher Nursultan Nasarbajew angetreten hatte.

Demonstranten riefen zum Wahl-Boykott auf

Tokajew gilt als Vertrauter von Nasarbajew, der das Land seit 1990 regiert hatte, und es wird erwartet, dass er am autoritären Kurs seines Vorgängers festhält.

Die Wahl in dem ölreichen zentralasiatischen Staat war von Protesten begleitet worden. Menschen demonstrierten für freie und faire Abstimmungen und riefen zu einem Boykott der Präsidentschaftswahl auf, die sie für manipuliert halten.

Die Polizei griff Berichten zufolge hart durch. In der Hauptstadt Nur-Sultan und in Almaty wurden hunderte Demonstranten festgenommen.