Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Batumi - ein aufstrebendes Tourismusziel

Batumi - ein aufstrebendes Tourismusziel
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Euronews-Reporter Sergey Sherbakov war in Batumi, einer Stadt an der georgischen Schwarzmeerküste. Bei den renommierten World Travel Awards 2019 hat sie den Titel „Europe’s Leading Emerging Tourism Destination“ gewonnen. Aber warum ist Batumi so attraktiv geworden?

In den vergangenen Jahren hat die Region immer mehr Investoren angezogen. Und die Ergebnisse davon sind deutlich sichtbar: Die Sommersaison hat gerade erst begonnen, die Touristenzahlen brechen jedoch bereits Rekorde. Entlang der Küste wurden Dutzende neue Hotels gebaut. Die Zahl der internationalen Besucher hat sich seit Anfang des Jahres fast verdoppelt.

Doch nicht nur moderne Infrastruktur und Servicequalität sind wichtig. Joseph, ein junger Straßenkünstler aus Batumi, glaubt, dass die Stadt viel mehr zu bieten hat. Er ist zuversichtlich, dass Batumi bald zu einem Anziehungspunkt für kreative Jugendliche wird und so auf Augenhöhe mit der Hauptstadt konkurrieren kann.

"Man sieht, wie die Stadt sich kulturell verändert hat – Kino, Theater, Musik, Poesie, Architektur, Kunst. Die junge Generation in Batumi ist aktiv. Wir haben verschiedene Möglichkeiten, uns auszudrücken und unsere Kunst wird wahrgenommen. Daraus werden dann Festivals oder kulturelle Veranstaltungen. Batumi entwickelt sich ständig weiter. Wir sind in der Lage, neue Trends im kulturellen Leben der Stadt zu schaffen", erzählt Joseph.

Bild von Nasta Faley auf Pixabay
Batumi in GeorgienBild von Nasta Faley auf Pixabay

Traumhafte Landschaft Georgiens

In Georgien sind neue kulturelle Trends eng mit den Traditionen und der Geschichte des Landes verknüpft. Der georgische polyphone Gesang wurde von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärt.

Hinzu kommen die schönen und vielfältigen Landschaften der Region, die auch zum touristischen Potenzial der Gegend beitragen.

Tornike Rijvadze ist Vorsitzender der Regierung von Adscharien. Er sagt: "Ökotourismus ist eines unserer größten Potenziale. Unsere Agenturen arbeiten sehr hart daran, neue Wege zu finden. Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr eine recht erfolgreiche Saison haben werden. Wir müssen uns jedoch auch den neuen Realitäten und Erwartungen anpassen."

Von der Küste geht es in die Berge und zu malerischen Tälern – beides findet man in der abwechslungsreichen Landschaft von Adjara.

Georgien ist auch für seinen Wein bekannt. Archäologen zufolge wird in dem Land bereits seit tausenden Jahren Wein hergestellt.

"Es gibt fast 500 Arten von Traubenweinen in Georgien und etwa 50 Sorten wachsen hier in Adscharien. Diese Vielfalt gibt uns den Vorteil, Weine zu kreieren, die sich sehr von dem unterscheiden, was man anderswo findet. Es ist unmöglich, über Wein zu sprechen und nicht guter Stimmung zu sein. Wir sind sehr stolz auf unser Weinbauerbe", sagt Winzer Rostom Beridze.

Batumi ist ein aufstrebendes Tourismusziel und eine pulsierende Stadt an der Schwarzmeerküste in. Georgien ein Land an der Schnittstelle von Tradition und Moderne.

Bild von Paul Brennan auf Pixabay
Weingarten in GeorgienBild von Paul Brennan auf Pixabay